Der Flirtguide für Geeks

Solange du nicht grade unter einem virtuellen Stein lebst, hast du bestimmt schon einmal etwas von dem Mythos im Internet gehört, dass Frauen auf Geeks stehen.
(Immerhin trage ich dazu bei, diesen zu verbreiten!)

Mein letzter Artikel bestand aus einer Aufzählung von Zwölf Gründen, warum dir ein Geek deine Freundin stehlen wird.

Aber um etwas für die Geeks zu bieten, die da ein wenig außen vor sind- oder diejenigen die denken „Wo ist die ganze Liebe für uns Geeks? Ich sehe keinen Ausschlag auf meinem Tussi-Radar, und ich will endlich auch ein Stück vom Kuchen ab haben.“  habe ich mir mal ein paar Gedanken gemacht.

Mit Gedanken an diese lichtscheuen, manchmal..naja… bedauernswerten…ähm… Gestalten, habe ich diesen Artikel geschrieben.

Man verrät natürlich nicht all seine Geheimnisse, aber diese Basics sollten für den Anfang reichen.

Dann kannst du auch dein Geektum bis ausleben, ohne die Menschen zu sehr zu verschrecken.

 

Zu Allererst- Drehe jeden Stein auf deiner Jagd nach geekophilen Frauen um.

 

Bevor du die Frauen mit deinem unbändigem Wissen über die Star Wars- Filmreihe, Bücher und „Jedi“ als Religion aus den Schuhen hauen kannst, musst du sie natürlich erst einmal finden.
Natürlich, du kannst in die gängigen Clubs und Bars gehen, aber das sind wahrscheinlich nicht sonderlich konstruktive Schauplätze um als Geek beim Aufreißen zu glänzen.

(Immerhin musst Du gegen #SWAG und #YOLO ankommen) 

 

Der beste Ort um mit der Suche zu beginnen, ist einer, an dem eine hohe Konzentration von Geek-Sympathisantinnen herrscht.

Hier sind ein paar hilfreiche Tipps für den Anfang:

 

-MMOGs-

Ernsthaft. Okay. Lacht…. Aber ich verarsche euch nicht. MMOGs oder „Massive Multiplayer Online Games“ sind eine gigantische Brutstätte für Geeks und haben mittlerweile eine respektable Menge an Frauen angehäuft.
Das Problem für die Frauen, die sich dort einloggen, ist, dass die Kerle, die WoW, Eve Online, oder League of Legends spielen, anderen wie komplette Ärsche gegenübertreten.

Entweder die Frauen werden wieder und wieder gefragt „Und du bist wirklich ein Mädchen?„, auf Knien um Dates angefleht, oder lediglich auf viertklässler Niveau beachtet (im Sinne von Tittenwitzen und Po-grabschen).
Die meisten Kerle haben, was virtuelle Frauen anbetrifft, das Niveau am heimischen Router abgegeben.

Wenn du hier einen Schuss landen willst: Sei einfach kein Arsch. Behandel Frauen mit Respekt und Anstand. Auch wenn du nicht punkten willst- Nimm es als Rat, falls dir noch ein wenig Sozialleben geblieben ist😉

Viele Frauen stehen auf Wohlstand und Macht. Ist leider so.Und das zählt sogar online. Also scheue dich nicht deine Laser-Mega-Mörder Rüstung auszupacken, deine Gilden-Bodyguards zu rufen, oder ihr den teuren magischen Bogen zu kaufen, auf den sie ein Auge im Marktplatz geworfen hat.

Wenn du dann einmal das Interesse deiner Onlinebekanntschaft auf dich gezogen hast (und sicher sein kannst, dass es kein nackter und haariger Mann ist) dann erwartet dich ein geeky Wochenendtrip. Natürlich erst, nachdem du das Zugticket für achtzig Euronen gekauft hast.
Nicht zu vergessen das regelmäßige Heavy-Petting das du über Teamspeak genießen darfst.

 

-Blogger und SocialMedia-Typen-

Wenn du das Glück hast, in einer Stadt zu leben, in der es viele Blogger oder Nutzer von Netzwerken wie Twitter, Facebook, FlickR und so weiter gibt, musst du dich in die Kreise der „Online-to-Realworld-Treffen“ vorarbeiten.
Blogger, Twitter-User und Facebooknutzer tendieren dazu- so sagt man zumindest– auch ein Leben fernab der digitalen Welt zu führen, und verlassen ab und an auch mal den Schreibtisch um sich auf ’nen Drink zu treffen.

Finde heraus wo diese Treffen stattfinden, mach Dich hübsch, und schau vorbei.
Schnapp dir ein Namensschild und stürz dich in’s Getümmel.
Es ist gut, bei solchen Treffen mit ein oder zwei Freunden aufzulaufen- So wirkst du nicht ganz sooooo verloren.

Erzähle davon, wie revolutionär du Twitter findest, wie groß das RSS-Abonnement deiner Website ist (3562 Leser), und wie geil WordPress doch sei.

 

-Buchläden-

Der Buchladen ist großartig. Du kannst deine Ziele anhand dessen auswählen, in welcher Ecke die Frauen sich herumtreiben.
Die Fantasy oder SciFi-Abteilung ist die offensichtlichste Wahl, gefolgt von Computern, Programmierung oder der Fotographie und Kunst.

Verbring etwas Zeit damit, Samstagnachmittage um die Regale zu stalken und trainiere deine Geek-Sinne darauf, Frauen aus folgenden Abteilungen zu vermeiden:
Selbsthilfe. Schuldenberatung. Schwangerschaftsratgeber. (!)

 

 

 

-Sei smart. Sei lustig. Sei smart und lustig.-

 

Frauen, so munkelt man, LIEBEN Männer, die sie zum lachen bringen. Und Frauen, die auf Geeks stehen, mögen Männer, die sie zum Lachen UND Denken bringen.

Der schwere Part dabei ist es gleichzeitig lässig,  smart, lustig und selbstbewusst zu wirken.
Lockerer, selbst-ironischer Humor zeugt davon, dass du dich selbst nicht zu ernst nimmst, und vollkommen zufrieden mit dir bist.

Bonuspunke gibt es für Witze über die Creative Commons.

 

 

-Hab keine Angst, deinen Geek sprechen zu lassen-

 

Verpass die Chance nicht: Wer lang hat, kann lang hängen lassen! 
Zeig dein kratzfreies Smartphone, schau ab und an auf deine Smartwatch, und erwähne dein Watchever-Abo.
Die Idee dahinter ist, sie wissen zu lassen, dass du genügend Einkommen hast, um coolere Gadgets in ihr Leben zu bringen, ( Im Fall einer Frau sind das Schuhe, Handtaschen und Schmuck) und sie dabei gleichzeitig von deinem Wissen profitiert, wie der PC wieder flott gemacht wird.

Ein Nicht-Geek sagte mir mal, dass Frauen auf Männer stehen, die Geld für feinere Dinge ausgeben, also lass mit den passenden Dingen durchblicken, dass du ein Versogertyp bist, selbst wenn das Einzige was du planst ist, die Nacht mit ’nem alten Kartoffelsack bekleidet zu verbringen😀

 

-Die Menge macht’s. Also halt dich ran-

 

Manchmal findest du auf den ersten Blick keine geekophilen Frauen, also musst du ein wenig Gesprächsaufklärung betreiben.
Sprich überall Frauen an. Du bist ein Jäger auf der Jagt. Wie in Predator, nur weniger beeindruckend….und vermutlich auch weniger männlich…

Du suchst nach der richtigen Frau, einer die denkt, deine handbemalten Warhammer 40.000 Figuren seien süß; eine die sich einkuschelt, um mit dir StarWars zu sehen; der Frau, die Joggen geht, wenn du dir Colonel Jack O’Neill ballernd auf irgendeinem Planten ansehen willst…

Mit Frauen zu reden ist wie Halo- Mit Übung wirst du besser.

 

Speeddating

 

-Schätze was du hast, sei nett, und denk‘ an andere Geeks-

 

Ein letzter wichtiger Ratschlag?
Nochmal: Sei kein Arsch. Wenn es einen plötzlichen Überfall von Geeks gibt, die sich mit One-Night-Stands durch weibliche Mitmenschen arbeiten, und ihre Eroberungen DANACH schlecht behandeln, wird es für uns andere schwierig, die ganze „Geeks sind sexy“-Sache am laufen zu halten.

Behandel Frauen mit Respekt, und erzähle keinen Bullshit darüber, dass Du sie ja unbedingt wiedersehen willst, wenn Du ihr eh gleich eine falsche Telefonnummer zusteckst.
Sei nett! Immerhin hat sie grade mit deinem StormTrooper gespielt.
Und der kluge Geek weiß, dass schlechte Propaganda zukünftige Perspektiven zerstören kann.

 

So, hier habt ihr es.

Mein getipptes, goldenes Elixier, das euch helfen wird Leben in die Bude zu bringen.
Los, meine Horde Geeks. Zieht los…

Und gedeiht.

 

 

 

 

Gründe, warum dir ein Geek deine Freundin stehlen wird

Liebes virtuelles Tagebuch, liebe Leser,

Nach langer Abstinenz gegenüber dem Schreiben melde ich mich einfach mal wieder mit einem neuen Text zurück.

Aufgrund von Wahnsinn, Schwachsinn, oder der Langeweile, die hier grade das Büro durchflutet, habe ich mich dazu entschlossen, mal wieder einen Text zu verfassen, der Euch sagt, wie toll ich bin. Oder Geeks im Allgemeinen.

Als Geek wirst du diesem Text vermutlich voll und ganz zustimmen. Als Nicht-Geek (falls es solche Langweiler überhaupt gibt😀 ) wird er dir eventuell nicht gefallen. Nichtsdestotrotz (es ist ziemlich egal, was du von diesem Thema hältst) wird dir dieses Jahr ein Geek wahrscheinlich deine Freundin wegnehmen (oder das Mädchen, auf das du ein Auge geworfen hast). Wir überbringen dir nicht gerne die schlechte Botschaft, aber ist es eine freundliche Warnung. Ohne weitere Worte, hier sind die zwölf Gründe, warum ein Geek deine Freundin stehlen wird.

 

1. Geeks verdienen mehr Geld

Zu behaupten, dass Mädchen Geld über alles stellen, wäre sicher nicht überzeugend. Stattdessen sollte man die Sache praktisch sehen: Wenn in allen anderen Dingen Gleichstand herrscht, ist der Typ mit dem meisten Geld einfach die bessere Lösung.
Daraus ergeben sich zwei Fragen: Haben Geeks mehr Geld, und wie erreicht ein Geek Gleichstand in den anderen Disziplinen? Was die erste Frage angeht, bedenke folgendes: Erinnerst du dich an den pickligen, merkwürdigen Rollenspieler aus der Schule, über den sich jeder lustig machte?
Vermutlich hat er in der Zwischenzeit das Konzept für das neueste Technikspielzeug entwickelt, nach dem das Volk giert (Steve Jobs mit dem iPhone), ein soziales Netzwerk im Internet, bei dem sich die halbe Welt angemeldet hat (Marc Zuckerberg mit Facebook) oder die beste Zeichentrickserie der Menschheitsgeschichte (Matt Groening mit Futurama).
Die andere Frage muss der Rest des Artikels beantworten.

 

2. Geeks sind klüger als du

Sie haben vielleicht nicht die soziale Kompetenz und Selbstsicherheit eines Draufgängers, aber sie haben Abschlüsse auf allen möglichen Gebieten von Deutscher Literatur bis zur Kernphysik. Und selbst die ohne Abschluss (wie Bill Gates… oder Xero *hüstel*) können über viel mehr reden als ihr Einkommen, ihr Auto oder die letzten Fußballergebnisse.

Anregende Unterhaltungen sind sehr effektiv, um das Herz einer Frau zu gewinnen – und verglichen mit dem Durchschnittstypen hat ein Geek weitaus mehr Gesprächsthemen und ist zweifellos viel interessanter.

 

3. Geeks sind aufmerksam

Männer sind im Allgemeinen nicht fähig zum Multitasking. Deswegen werden bei einem Date deine Augen irgendwann glasig, während du deiner Freundin in den Ausschnitt starrst und nur noch bla, bla, bla hörst. (Fairerweise muss man sagen, dass du vermutlich nicht viel verpasst, aber das ist hier nicht der Punkt.)

Was machen Geeks anders?
Nicht, dass Geeks Brüste nicht zu schätzen wüssten (sie sind schließlich Männer), aber Geeks brillieren fast immer durch traditionelle Ritterlichkeit und gute alte Manieren. Du wärst überrascht, wie weit man damit bei einer Frau kommt (solang du nicht für sie Männchen machst und Äste apportierst).

Wenn er also die Wahl zwischen Brüsten und dem Anhören des bla, bla, bla seiner neuen Herzensdame hat, wird er vermutlich sehr diskret schauen und Multitasking anwenden (siehe Punkt 2). Hey, auf gute Ausblicke kann man nicht verzichten.

 

4. Geeks erinnern sich an die richtigen Dinge

Ich meine nicht, wann Bayern München zuletzt die Meisterschaft zum dritten Mal in Folge gewonnen hat oder wie oft Pamela Anderson im Playboy war.
Geeks haben Superkräfte: Sie können sich die Geburtstage und Jahrestage merken und alle anderen Kleinigkeiten, auf die Frauen so viel Wert legen.

Für sich genommen ist ein gutes (oder eher exzellentes) Gedächtnis eine gewöhnliche Gabe (und kann gemeinsam mit dem Drang, andere ständig berichtigen zu wollen, richtig nervtötend sein), aber in Verbindung mit Punkt 5 ist es ein überwältigender Vorteil für Geeks.

 

5. Geeks wählen die besten Geschenke aus

Ein Geek merkt sich nicht nur ihren Geburtstag, sondern auch was sie mag und was nicht (und wenn sie es ihm nicht gesagt hat, siehe Punkt 6). Mit all diesen Informationen finden Geeks das perfekte Geschenk. Es ist wirklich kein großer Aufwand, egal was Männer denken.
Und seien wir ehrlich: Wann hast du das letzte Mal rechtzeitig an den Geburtstag deiner Freundin gedacht, geschweige denn ein Geschenk gefunden, was sie vor Freude jauchzen ließ?

 

6. Geeks geben sich besondere Mühe

Ihre Lieblingssendung verpasst? Den obskuren Indianerfilm nicht gefunden, von dem ihre Freundinnen geredet haben? Etwas über eine neue Band herausfinden, die bald richtig groß werden könnte? Ein Geek wird alles für sie finden.

Und auch wenn die Beiden noch nicht lange zusammen sind, wird der Geek garantiert die richtigen Fragen stellen und herausfinden, was sie will und was nicht – und ihr das Richtige geben. Man muss ihr nicht jeden Wunsch erfüllen. Ihr das zu geben, was sie wirklich braucht, ist meistens der Schlüssel zu einer erfolgreichen Beziehung, und Geeks haben dabei nicht nur einen Vorsprung, sie gehen auch noch weiter, nur um sicher zu gehen, dass sie es bekommt.

 

7. Geeks sind bessere Liebhaber

Bevor du lachst… Okay, lache, soviel du willst. Ich warte….

Wenn du jetzt fertig bist, deine Überlegenheit zu behaupten, gibt’s hier die schmerzhafte Wahrheit: Männer sind im Durchschnitt unbefriedigend.
Erfahrung ist so ziemlich egal, wenn man sich nur darauf konzentriert, seine Soße drin zu behalten. Ja, Übung macht den Meister, aber viel kann man nicht erreichen, wenn das Limit drei Minuten beträgt.

Wohlgemerkt: Ich behaupte nicht, dass Geeks besser bestückt wären oder länger aushalten würden, sondern dass Geeks bessere Liebhaber wären. Verglichen mit einem Durchschnittskerl ist ein Geek besser vorbereitet, weiß genau, wie er eine Frau befriedigen muss, und er achtet auf ihre Bedürfnisse, anstatt zu versuchen, den nächsten Zug nach Hause zu kriegen.

 

8. Geeks haben die besten Spielzeuge

Seien wir ehrlich: Diamanten und Perlen sind schon seit geraumer Zeit aus der Mode.
Heutzutage zählen die neuesten technischen Spielereien: iPods, Smartphones, Kopfkissen mit integrierten Lautsprechern und singende Yogamatten.
Und wer hat die Hand am Puls der Zeit und weiß, was in ist und was out? Geeks natürlich.
Das Mädchen ist so mit ihren neuen Gadgets nicht nur cool und hip, ihre Freundinnen werden grün vor Neid.

Und das, mein lieber Nicht-Geek, ist eines der größten Geheimnisse für eine glückliche Beziehung: Lass die Frau gut aussehen, und sie wird jede Menge Unannehmlichkeiten auf sich nehmen (wie zum Beispiel, ihren jetzigen Freund in die Wüste zu schicken), um dich zu kriegen.

 

9. Geeks pflegen das innere Kind

Welcher Mann läuft nicht schreiend davon, wenn sie Verkleiden spielen will, die Puppe im Schaufenster anschmachtet oder einen Ausflug in den neuesten Vergnügungspark vorschlägt? All das ist für Geeks ganz normal und wird akzeptiert.
Zumal Kostüme, Freizeitparks und Unsinn fetzen.

 

10. Geeks sind die neuen Handwerker –
mal davon abgesehen, dass sie darin wirklich gut sind

Geeks können alles upgraden, warten, installieren oder reparieren, was man in eine Steckdose stecken kann.
Du willst einen Computer mit Lichtgeschwindigkeit, das beste Soundsystem, einen programmierten Festplattenrekorder, einen Teekessel, der beim Kochen eine Melodie pfeift? Okay, das Letzte war vielleicht eine Übertreibung, aber du merkst, worauf ich hinaus will-
Alles, was mit Technik zu tun hat, wird von Geeks beherrscht, und selbst wenn es nicht das Spezialgebiet des Geeks ist, dann hat er Freunde, die damit umgehen können.

 

11. Geeks sind vertrauenswürdig

Vertrauen ist eine komische Sache. Wenn ein Typ zu anhänglich ist, wird er womöglich als klammernd und eine Belastung gesehen. Wenn der gleiche Typ herumstreunt und seine Zunge nicht im Mund behalten kann, vergrößert das jede Menge anderer Probleme, über die ein Mädchen normalerweise hinwegsehen würde.
Aber wenn man es richtig hinbekommt, also das Mädchen ihrer Beziehung sicher sein kann, ohne ihre Freiheit aufgeben zu müssen, wird sie auf Wolke Sieben schweben (und das heißt mehr Spaß für den Geek).
Wenn sie Lust auf eine Nacht mit ihren Mädels hat, kann sie sorglos ihren Geek unbeaufsichtigt lassen. Sie weiß, dass der Geek mehr als nur Sex von ihr will und ihr treu ist. (Okay, das glaubt sie, aber ihr könnt uns Geeks nicht übel nehmen, dass wir diese Karte ausspielen, oder?)

 

12. Geeks sind eine erfrischende und attraktive Abwechslung

Sie kümmern sich. Sie sind NICHT verzweifelt auf der Suche nach Sex. Sie mögen Sport, aber rasten nicht aus, wenn ihr Team verliert. Und sie machen sich nicht nur die Mühe, ihre Herzdamen schön auszuführen, sie führen sie dahin, wo sie vermutlich noch nie gewesen sind (all die Forschung und Aufmerksamkeit machen sich bezahlt).

Kurz gesagt: Geeks sind anders als die meisten Kerle, die das Mädchen in ihrem Leben kennenlernen wird. Vermutlich sind sie sogar viel besser als die Typen, die sie kennt, zumindest nach ihrer Werteskala. Wenn das kein Vorteil ist, weiß ich auch nicht.😀

 

Nachtrag:

Bevor ich mir nun sehr oft von Unwissenden die Frage „Chris, sag mal, was ist ein Geek?“ anhören darf, hier die Definition vom Wiktionary:

„[1] abfällige Bezeichnung für jemanden mit schwachen sozialen Fähigkeiten, häufig in Verbindung mit hoher Intelligenz
[2] Person, die sich gerne mit Technologie, Computern und neuen Medien beschäftigt
[3] Person, die sich bevorzugt, in gewisser Weise obsessiv und kritisch mit Themen auseinandersetzt, die abseits des Mainstreams stehen“

Seesterne und andere Probleme…

Mal im Ernst-

Jeder von uns, zumindest diejenigen die über ein geregeltes Sozialverhalten verfügen, hat die Nacht schon mal mit einem anderen Menschen verbracht.

Um den Sinn dieses Textes zu verstehen, im Idealfall mit jemanden des anderen Geschlechts.

Ich frage mich manchmal wirklich, warum ich anscheinend immer an Frauen gerate, die dazu neigen, wie ein Seestern zu schlafen…
Nein, nicht unter einem Stein- das wäre ja halb so wild- sondern auf die schlimmste Art und Weise: Alle Gliedmaßen von sich gestreckt!

Patrick schläft unter einem Stein

Guter Seestern

Nun, warum machen Frauen das eigentlich?
Anfangs kann es ja noch ganz nett sein, wenn sie sich an uns schmiegen, aber spätestens, nachdem sie sich an Dich gewöhnt haben, also ungefähr eine Stunde, haben sie die Angewohnheit in ein Unterwasserwesen zu mutieren:
Sie drehen sich auf den Rücken und Strecken alles von sich, was man nur Strecken kann (ich bin mir sicher, dass, wenn es möglich wäre, Frauen sogar versuchen würden, uns mit ihrem Bauchnabel aus dem Bett zu schieben).

Deine Freundin/Partnerin/Weibchen/Lustsklavin/Leibeigene wird behaupten, dass es geschieht, weil sie sich sooooooo Wohlfühlt…. Nicht.

Es geschieht aus purer Bosheit.
Und das oft mit diversen Hintergründen. Um nur einige zu nennen:

  • Der ständige Wunsch, uns Leid zuzufügen
  • Hass auf die Menschheit
  • Sehr stark ausgeprägtes Revierverhalten. (Stellt es Euch so vor, als solltet Ihr eine Frau grillen lassen)
    Note: wird nie geschehen!
  • Eine geistige Behinderung
  • Kommunikation mit ihrem Heimatplaneten, die nur möglich ist, wenn sie Dir Lebensenergie raubt und alle ihre „Antennen“ ausfährt
  • Spaß daran, dich leiden zu sehen
  • Oder einfach nur um uns zu sagen, das wir uns mit etwas Anderem beschäftigen sollten.
    Grillen zum Beispiel. Oder Masturbation. Oder der Weltherrschaft.

Man sieht also, die Gründe für unser Leid sind vielschichtig. Also, was tun?

Hier Methoden, die Dir helfen, es zu ertragen:

  • Es erdulden (wenig erfolgversprechende Methode)
  • Sie versuchen zu wecken (dann wärst Du schon verdammt dumm)
  • Sie kneifen und dich dann schlafen stellen. Hilft zwar nicht, aber ich find es lustig.
  • Such dir einen spitzen Gegenstand. Mit Hilfe dieses Gegenstands pieckst Du sie dann, vorzugsweise, in die Rippen. Aber nur so fest, dass der Seestern gezwungen wird, sich zusammen zu ziehen.
    Dies beinhaltet aber die Gefahr, es zu wecken und dann damit reden zu müssen:/
  • Oder die einfachste Methode:
    Kauf dir ’ne Wii. Damit wirst du sie zwar nicht los, aber dir ist nicht langweilig.

Mehr kann ich Euch leider auch nicht mit auf den Weg geben, da ich selber mit Meeresbewohnern zu kämpfen habe.

Aber eine der sichersten Möglichkeiten, dem ganzen von vorn herein entgegen zu wirken:
Sei ein Arsch! Sorge dafür, dass sie sich am liebsten allein in den Schlaf weinen möchte.

Oder sorge dafür, dass du komplett uninteressant für Frauen bist.

Wie das funktioniert, dürft Ihr denn beim nächsten Mal erfahren:

„LX, oder: Der Behinderte, den wir gelegentlich betreuen“